Überspringen zu Hauptinhalt

NEUIGKEITEN

November 2021
Erfolgreiche Messeteilnahme in Essen
Für acht ausgewählte Ghanaische Unternehmen drehte sich im November alles um Mode Heim und Handwerk. Sie konnten in Essen als Aussteller*innen ihre Waren erfolgreich präsentieren.

Neuigkeiten-Archiv

Oktober 2021
Bei der weltgrößten Lebensmittelmesse Anuga 2021

stellte das Ghanaische Unternehmen Green Action seine Produkte erfolgreich aus. Die Erwartungen der Unternehmer bezüglich der Anbahnung von B2B-Kontakten wurden übertroffen.

Oktober 2021
Erfolgreiche Teilnahme bei der Plastic Recycling World Expo 2021
Kunststoffhersteller*innen und -recycler*innen aus Ghana waren zu Gast in NRW. Höhepunkt war die Teilnahme als Aussteller bei der „Plastic Recycling World Expo“ in Essen. Fachbesuche bei führenden Unternehmen der Plastik- und Recyclingbranche rundeten das Programm ab.

Juli 2021
Virtuelle Beratung zum Umgang mit Plastikabfällen
Die ghanaische Regierung plant die Einführung eines Systems der erweiterten Produzentenverantwortung für Plastikverpackungen und will so die Umwelt schonen. Um die zuständigen Regierungsstellen und die Unternehmen der Kunststoff- und Recyclingwirtschaft dabei zu unterstützen, hat die GIZ in den letzten Monaten vier Online-Beratungsworkshops durchgeführt. An Praxisbeispielen aus Europa, Afrika und Lateinamerika wurden dabei die notwendigen institutionellen Voraussetzungen und Umsetzungsmechanismen diskutiert.

Mai 2021
Power Up Your Potential : Förderung der E-Commerce-Kapazitäten von KMU in Ghana
Teilnehmer unseres Exportförderungsprogramms hatten die Möglichkeit, an einem eintägigen Online-Trainingsprogramm teilzunehmen, das sich an KMU richtet, die sich mit E-Commerce/grenzüberschreitendem Handel beschäftigen. Das Online-Training fand am 12. Mai 2021 statt und beleuchtete die Möglichkeiten im E-Commerce und die Grundlagen für den Aufbau eines E-Commerce-Geschäfts in Ghana. Durchgeführt wurde es von der Pan African e-Commerce Initiative (PeCI)

April 2021
Effektiv Arbeiten auf Distanz – Ausstattung von Startup Hubs optimiert
Neues Equipment wie Videokameras, Teleprompter und Mikrophone, etc. macht Startup Hubs aus Kumasi fit für die Zukunft.  Insgesamt wurde technisches Equipment und Möbel für rund 27.000,- EUR für die bessere Ausstattung von sechs Startup Hubs in Ghana erworben. Virtuelle Trainings und Veranstaltungen sind so auch in Zeiten der Corona-Pandemie möglich.

März 2021
Neue Handelschancen durch digitale Kanäle: Ghanaische Kleinunternehmer*innen erhalten die Möglichkeit an der digitalen Messe „Ghana International Trade Fair“ vom 27.02 – 28.03.2021 teilzunehmen. Die Teilnehmer*innen des GIZ Projekts können auf der Plattform ihre Produkte vermarkten und neue Geschäftsbeziehungen aufbauen. Weitere Informationen finden Sie unter https://tradefairgh.com/

Februar 2021
Bei einem virtuellem Wettbewerb pitchten am 25. Januar 2021 12 Start-ups aus Kumasi, Ghana vor einer Jury von Gründerexperten aus NRW. Der Wettbewerb wurde gemeinsam von sieben Start-up Hubs aus Kumasi und dem Impact Hub Ruhr organisiert.

Als Gewinner setzte sich NASTECH Power Solutions durch. Das Startup baut kleine tragbare Solarenergie-Generatoren und Batterien aus Elektronikschrott und ermöglicht damit eine erschwingliche und umweltfreundliche Stromversorgung insbesondere für kleine Unternehmen. Den 2. und 3. Platz belegten die Startups Irecylce Enterprize und EMB Ahenfie. Insgesamt wurde ein Preisgeld in Höhe von 5.000,- EUR verliehen (1. Platz 2.500,- EUR, 2. Platz 1.500,- EUR, 3. Platz 1.000,- EUR). Das GIZ-Team in NRW gratuliert den Gewinnern!

Dezember 2020
Virtuelle Workshop-Reihe zur Einführung einer erweiterten Produzentenverantwortung für Kunststoffabfälle in Ghana startet im Dezember 2020.
Experten berichten über Erfahrungen aus Deutschland und Drittländern und beraten das ghanaische Umweltministerium und Akteure der Kunststoff- und Lebensmittelindustrie aus Ghana über erforderliche Schritte zur Einführung einer erweiterten Produzentenverantwortung.

November 2020
Online-Trainings für Start-up Hubvertreter*innen aus Ghana laufen an.

Der Impact Hub Ruhr aus Essen führt derzeit virtuelle Trainings für ausgewählte Hubvertreter*innen aus Kumasi durch. Im Mittelpunkt stehen dabei Kompetenzvermittlung für den Betrieb und die Finanzierung der Businesshubs und für das Coaching von Start-ups.

Oktober 2020
Virtuelle B2B-Meetings für elf ghanaische Unternehmen mit Exportpotenzial in Vorbereitung. Der Austausch mit bis zu 55 deutschen Unternehmen ermöglicht einen ersten Zugang zum deutschen Markt.

September 2020
Covid-19 Soforthilfe für Ghana läuft an
Neue mobile Wassertanks rund um den Schrottplatz in Accra sind aufgestellt. Die Menschen dort können sich jetzt durch regelmäßiges Händewaschen besser vor dem Virus schützen.

Juni 2020
Ein neues Projekt zur Covid-19 Soforthilfe für Ghana wurde gestartet
Es zielt darauf ab, die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus in den informellen Siedlungen rund um den Schrottplatz Old Fadama in Accra einzudämmen.

Juni 2020
Ein neues Projekt unter dem Titel „Förderung nachhaltiger Wirtschaftsentwicklung für eine zukunftsfähige Beschäftigung in Ghana“ wurde gestartet. Es unterstützt eine nachhaltige Wirtschaftsentwicklung in Ghana und leistet einen Beitrag zur Verbessung der Beschäftigungsmöglichkeiten im formellen und informellen Sektor.

April 2020
Umstellung aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie
im Projekt Exportförderung für ghanaische Unternehmen wird das geplante Training in Deutschland mit Unterstützung durch Cefe International als Online-Training angeboten.

März 2020
10 Vertreter*innen von ghanaischen Startups aus Kumasi knüpfen Geschäftskontakte beim Deusch-Afrikanischen Wirtschaftsforum im Februar in Dortmund. Beim Pitch afrikanischer Startups gewinnt eine Jungunternehmerin aus Kumasi mit ihrem Startup Ecocent Recycling Limited.

An den Anfang scrollen